Home » Geschichte

Geschichte

Grundschule Gievenbeck-Südwest

Im Zuge der baulichen Entwicklung des Auenviertels in Gievenbeck wurde auch der Bau einer neuen Grundschule geplant. Aufgrund der Lage im Südwesten von Münster im Stadtteil Gievenbeck beschloss die Bezirksvertretung Münster-West am 28.8.1997 die vorläufige Bezeichnung ”Grundschule Gievenbeck-Südwest“. Zum Schuljahr 2000/2001 wurde der Betrieb mit drei Lehrerinnen und 47 Kindern aufgenommen. Die baulichen Voraussetzungen waren zunächst für eine Zweizügigkeit gegeben.

Die Namensänderung in „Mosaik-Schule“ erfolgte offiziell am 5.9.2002.

Ein drittes „Schulhaus“ wurde im Schuljahr 2004/05 angebaut, so dass die Schule auf eine Dreizügigkeit wachsen konnte. Außerdem wurden so zugleich die räumlichen Voraussetzungen für die Einrichtung eines Offenen Ganztagsangebots geschaffen.

Für die Entwicklung unseres Selbstverständnisses sind in den letzten 10 Jahren u.a. folgende Stationen zentral gewesen: