Home » Leistungserziehung / Hausaufgaben

Leistungserziehung / Hausaufgaben

Alle Kinder unserer Schule wollen und können etwas lernen und leisten.

  • Deshalb bekommt jedes Kind Lernaufgaben, die es mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten bewältigen und an denen es wachsen kann.
  • Deshalb bekommt es angemessene Aufgaben gestellt, die es lösen muss.
  • Deshalb lernt das Kind sich selbst Aufgaben zu stellen.

Wir arbeiten stark differenzierend, weil

  • Kinder mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen in die Schule kommen.
  • Kinder unterschiedlich viel Zeit zum Lernen benötigen.
  • Kinder erst lernen müssen, ihr eigenes Lernen zu organisieren.

Wir vermitteln unseren Schulkindern, dass

  • Lernen Mühe erfordert, die es sich zu geben lohnt.
  • Lernen Freude bereiten kann.
  • alle Leistungen und angefertigten Arbeiten es wert sind, gewürdigt und kontrolliert zu werden.
  • Lernzeit eine kostbare Zeit ist.

Wir arbeiten mit ausgewählten Materialien, um

  • so ein Lernen auf verschiedenen Anschauungsebenen zu ermöglichen.
  • Kinder über verschiedene Sinne lernen zu lassen.
  • Aufgaben für Kinder überschaubarer zu machen.
  • durch ästhetisch ansprechendes Material die Kinder zu motivieren.
  • Kindern die Möglichkeit zu geben, für sich die beste Hilfe auszuwählen.
  • mit Kindern einzuüben, ihr eigenes Lernen zu organisieren.

Wir berücksichtigen, dass

  • gezielte Bewegungszeiten den Lernprozess der Kinder unterstützen.
  • nach der Zeit der Anstrengung eine Zeit der Erholung folgen muss.

Wir versuchen in unserer Schule

  • die Lernfreude der Kinder zu erhalten und zu steigern.
  • bei Lernschwierigkeiten den Kindern zum Lernerfolg zu verhelfen.
  • jedes Kind zu fördern, indem wir es angemessen fordern.

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind Teil der Leistungserziehung, weil die Kinder unabhängig von LehrerInnen selbstständig Aufgaben erledigen, um

  • zu üben,
  • nachzubereiten oder
  • vorzubereiten.

Unsere Kinder sollen Hausaufgaben als Lernchancen erfahren. Deshalb gibt es individuelle, d.h. für das jeweilige Kind angemessene Hausaufgaben,

  • die ihnen ermöglichen selbstständig zu werden.
  • die sie alleine, ohne Eltern lösen können.
  • die ihre Verlässlichkeit fördern.

Bei Hausaufgaben gelten als Grundsätze:

  • Hausaufgaben liegen in der Selbstverantwortung des Kindes.
  • Gibt es Schwierigkeiten, gehen Eltern und LehrerInnen aufeinander zu.
  • Jeden Tag gibt es eine Lesehausaufgabe.
  • Freitags gibt es keine Hausaufgaben.

Weitere offizielle Infos zu Hausaufgaben unter: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Rechtliches/Fragen-und-Antworten-zum-Unterricht/Hausaufgaben/index.html

Ein aufschlussreicher Artikel zum Thema „Hausaufgaben ohne Stress“ findet sich hier: